Schrödinger


Schrödinger liebt das Experiment. Ein Geigersches Zählrohr, ratternde Höllenmaschinen, der schwarze Kater von Nebenan, simultan tot und lebendig. Zutaten aus dem Friedhof für ausgediente, weggeworfene Klänge. Abfallprodukte in einer Stahlkammer, alles, was da so anfällt. Kohärente Überlagerungen wild gewordener, sich verselbständigender Klangaggregate, Blaszeug in allen Facetten, Stromkreise, zudem aus dem vorvorletzten Jahrhundert ein Violone von der Dachkammer.
Alex Riva, Pablo Lienhard und Florian Kolb lassen sich auf eine intensive musikalische Untersuchung zur empirischen Klanggewinnung ein und entlocken der Blackbox mit ihrem aussergewöhnlichen Instrumentensammelsurium improvisatorisch neue Klangwelten.

Alex Riva: Blaszeug
Pablo Lienhard: Saxophon, Mischpult und andere Geräte
Florian Kolb: Violone, Percussion